Fragen? - Schreiben Sie uns: hey@immobilie-finanzieren.at    -   Top bewertet ★★★★✭

Online Haushalts-
rechner

Sie möchten wissen, wie hoch Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben sind und wie viel Ihnen am Ende des Monats überbleibt? Mit unserem Haushaltsrechner erstellen Sie einfach und leicht Ihre Haushaltsrechnung. 

1. Online-Haushaltsrechner
2. Nutzen der Haushaltsrechnung
3. Wieso ein Haushaltsrechner?
4. Die Einnahmen & Ausgaben

Wie funktioniert unser Online-Haushaltsrechner?

1. Einnahmen & Ausgaben
Geben Sie als erstes Ihre Einnahmen und Ausgaben im Detail an. Die genauen Summen lassen sich meist aus Ihrem Online-Banking, Verträgen oder Rechnungen beziehen.

2. Summen & Differenzen
Im Anschluss erhalten Sie bereits die Summen Ihrer Einnahmen und Ausgaben sowie die Differenz daraus. Im besten Fall ergibt sich aus der Differenz ein Überschuss (Die Einnahmen sind höher als die Ausgaben). Sollten die Ausgaben jedoch höher sein als Ihre Einnahmen, ergibt sich ein Fehlbetrag.

3. Haushaltsrechnung per E-Mail
Anschließend können Sie sich Ihre Haushaltsrechnung mit der detaillierten Aufstellung aller Positionen kostenlos als PDF-Datei per E-Mail zusenden lassen.

Wofür ein Haushaltsrechner benötigt wird

Ein Haushaltsrechner kann sehr vielseitig genutzt werden. Ob Sie sich einfach nur einen finanziellen Überblick verschaffen möchten, nach Sparpotenzialen suchen oder eine Investition planen – Die regelmäßige Erstellung der Haushaltsrechnung ist für jeden Haushalt empfehlenswert.

Für die Bank bei Finanzierung

Wenn Sie einen Kredit bei einer Bank aufnehmen möchten, wird die Bank eine Haushaltsrechnung von Ihnen fordern oder mit Ihnen gemeinsam aufstellen. Für eine mögliche Finanzierungszusage müssen Sie eine positive Haushaltsrechnung haben.

Das bedeutet, Ihre Ausgaben dürfen Ihre Einnahmen nicht überschreiten. Nur wenn Sie einen monatlichen Überschuss haben, ist eine Finanzierung möglich. Die Höhe des Überschusses gibt auch den Rahmen für die Höhe der monatlichen Kreditraten vor.

Sparpotenziale erkennen

Wenn Sie anfangen möchten, mehr zu sparen, um beispielsweise ein neues Auto zu kaufen oder in den Urlaub zu fliegen, ist die Haushaltsrechnung sehr hilfreich, um Sparpotenziale ausfindig zu machen.

Aufgrund der detaillierten Kostenaufstellung, welche Sie für die Haushaltsrechnung machen, können Sie sich Gedanken zu den einzelnen Kostenstellen machen. Gerade bei Versicherungen, Konsumausgaben und Freizeitkosten lassen sich oft einige Euros einsparen.

Investitionen planen

Vor allem wenn Sie größere Investitionen planen möchten, wie beispielsweise der Kauf einer Immobilie, ist eine Haushaltsrechnung empfehlenswert. Mit einer Haushaltsrechnung erhalten Sie den Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben und können Ihre Investitionsmöglichkeiten einschätzen.

Finanzieller Überblick

Gerade in Zeiten des Online-Bankings, verlieren wir schnell einmal den Durchblick über unsere Ausgaben. Was wirklich am Ende des Monats an Geld übrig bleibt, wissen nur die wenigstens.

Wenn Sie jeden Monat einen Haushaltsplan für sich erstellen – egal ob Familie-, Paar- oder Single-Haushalt – erhalten Sie einen detaillierten Überblick über all Ihre Finanzen.

Warum sollten Sie einen Haushaltsrechner nutzen?

Mit einem Haushaltsrechner können Sie Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. Dadurch erhalten Sie einen Eindruck davon, wie viel Geld Sie am Ende des Monats zur freien Verfügung haben oder ob die Ausgaben Ihre Einnahmen übersteigen (=negative Haushaltsrechnung).

Durch die detaillierte Aufschlüsselung aller Kostenstellen in der Haushaltsrechnung lässt sich auch wesentlich einfacher mögliches Sparpotenzial erkennen.

Vor allem im Kreditbereich ist die Haushaltsrechnung wichtig, um zu berechnen, wie hoch eine Kreditrate maximal sein darf. Die maximale Kreditrate ergibt sich dabei aus dem Überschuss in der Rechnung. Wenn Sie z. B. einen Überschuss von monatlich 830€ errechnen, sollte Ihre Kreditrate auch maximal 830 € betragen. Bei einer negativen Haushaltsrechnung, kann Ihnen wiederum von der Bank keine Finanzierung gewährt werden.

 

Beispiel für eine positive & negative Haushaltsrechnung

positive Haushaltsrechnung

Beispiel positive Haushaltsrechnung

In diesem Beispiel ergibt sich aus den Gesamteinnahmen von 2500€ und den Gesamtausgaben von 1819€ eine monatliche Überschuss von rund 681€.

 

negative Haushaltsrechnung

Beispiel negative Haushaltsrechnung

Bei dieser Haushaltsrechnung ergibt sich aus den Einnahmen von 700€ und den Ausgaben von 1800 € ein monatlicher Fehlbetrag von rund 100 €. In diesem Falle empfiehlt es sich, die monatlichen Ausgaben genau anzusehen und mögliche Sparpotenziale zu finden. 

Einnahmen & Ausgaben bei der Haushaltsrechnung

Bei der Haushaltsrechnung werden sämtliche monatliche Einnahmen und Ausgaben berücksichtigt. Unser Online-Haushaltsrechner berücksichtigt zudem jährliche Ausgaben wie Urlaube oder Kosten für Jahreskarten anteilsmäßig. 

Einnahmen im Haushaltsplan

Unser Haushaltsrechner ermöglicht es Ihnen, die Einnahmen für Sie und eine zweite Person zu berücksichtigen.

Nettoeinkommen:
Das Nettoeinkommen, welches Ihrem monatlichen Lohn bzw. Gehalt entspricht, können Sie aus Ihren Lohn- bzw. Gehaltszetteln entnehmen oder in Ihrem Online-Banking nachsehen. Sie haben in unserem Haushaltsrechner auch die Möglichkeit, dass Urlaubs- und Weihnachtsgelder automatisch berücksichtigt werden. Das bedeutet, dass die zwei Sonderzahlungen anteilsmäßig auf Ihr Nettoeinkommen aufgeschlagen werden.

Beihilfen:
Vor allem bei Familien beziehen oft zusätzlich noch Kinderbeihilfen oder Alimente. Diese sind eine wichtige Einnahmequelle und sollten bei der Haushaltsrechnung nicht vernachlässigt werden.

Sonstige Einkünfte:
Auch Mieteinnahmen oder Einnahmen aus Beteiligungen werden beim Haushaltsrechner berücksichtigt.

Nebeneinkünfte:
Wenn beispielsweise Trinkgelder oder Provisionen gesondert an Sie ausbezahlt werden, fallen diese unter den Punkt der Nebeneinkünfte.

Einnahmen haushaltsplan

Ausgaben im Haushaltsplan

Ausgaben Wohnen:
Bei den Wohnausgaben werden unter anderem Kosten für Miete, bestehende Immobilienkreditraten, Betriebskosten, Strom, Gas und Heizung berücksichtigt.

Ausgaben Mobiliät:
Unter diesen Kostenpunkt fallen alle Ausgaben, welche in Zusammenhang mit Ihren Fahrzeugen und öffentlichen Verkehrsmitteln entstehen. Dazu gehören Kredit- oder Leasingraten, Kfz-Versicherungen (Auto, Motorrad, Mofa …), Kosten für Treibstoffe oder Strom, Rücklagen für Reparaturen und Fahrkarten bzw. Tickets für öffentliche Verkehrsmittel.

Ausgaben Leben:
Die Kosten für Telefone, Internet, GIS, Abos und Mietgliedbeiträge können meist einfach aus dem Online-Banking oder den Verträgen genommen werden.

Die genauen Ausgaben für Ihr alltägliches Leben sind meist sehr schwankend. Nicht jeden Monat geben wir gleich viel für Lebensmittel, Kleidung, Freizeitaktivitäten und Konsumgüter aus. Am besten berechnen Sie aus den Zahlungen der letzten 3-6 Monate (aus Online-Banking & Rechnungen) einen Durchschnittswert für Ihre Lebenskosten. Darauf können Sie auch noch einmal ca. 5 % aufschlagen, um auf Nummer sicherzugehen.

ausgaben haushaltsplan

Ausgaben Vorsorge & Versicherungen:
In diesem Abschnitt müssen Sie die Ausgaben für Ihren Vermögensaufbau (Zahlungen in Fonds, Aktien …), für Ihre Altersvorsorge (Zahlungen in Rentenfonds, Rentenversicherungen …) und für Ihre gesamten Versicherungen angeben. Beachten Sie dabei, dass Sie keine Zahlungen aus Versehen doppelt verrechnen. Wenn Sie beispielsweise eine Rentenversicherung haben, müssen Sie die Zahlungen entweder unter dem Punkt Versicherung oder Altersvorsorge angeben. Beachten Sie auch, dass Sie die Prämien der Kfz-Versicherungen bereits unter dem Punkt „Ausgaben für Mobilität“ angegeben haben.

Sonstige Ausgaben:
Unter den sonstigen Ausgaben können Sie alles angeben, was nicht bereits berücksichtigt wurde. Wie beispielsweise Unterhaltszahlungen, Schulgelder, Kreditraten (z. B. Konsumkredit oder Urlaubskredit) und Kosten für Laster wie Zigaretten.

Jährliche Ausgaben:
Oft gibt es auch Ausgaben, welche nur einmal im Jahr vorkommen wie Urlaube oder Jahreskarten. Sie können diese Kosten gerne unter dem Punkt „Jährliche Ausgaben“ angeben. Unser Haushaltsrechner wird diese Kosten automatisch anteilsmäßig für einen Monat in Ihrer Haushaltsrechnung berücksichtigen.

kostenstellen haushaltsrechnung

Sie benötigen einen Immobilienkredit?

Dann fordern Sie jetzt Ihren Kreditvergleich online bei uns an.

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Top Konditionen
✓ Beratung in Ihrer Region