Fragen? - Schreiben Sie uns: hey@immobilie-finanzieren.at    -   Top bewertet ★★★★✭

Ferienimmobilie finanzieren

Aber wie?

Wer träumt nicht von einem Haus am Strand oder von einer Hütte an der Skipiste? Diese Träume lassen sich mit der richtigen Finanzierung auch ganz einfach verwirklichen.

Was bei der Finanzierung wichtig ist und auf was Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Letzte Überarbeitung Juli 2021

Tim Andersson

Tim Andersson

Finanzierungs- und Umschuldungsprofi

1. Immobilie in Österreich
2. Immobilie im Ausland
3. Kosten der Finanzierung
4. Was zählt zu Ferienimmobilien?
5. Finanzierung verschiedene Länder
6. Ferienimmobilie versichern

Ferienimmobilie in Österreich oder im Ausland finanzieren

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Finanzierung einer Ferienimmobilie in Österreich wesentlich einfach und unkomplizierter abläuft. Wenn Sie aber lieber ein Feriendomizil im Ausland finanzieren möchten, dann ist dies zwar umständlicher, aber möglich.

Ferienimmobilie Österreich

Finanzierung Ferienimmobilie in Österreich

Eine Ferienimmobilie in Österreich zu kaufen und zu finanzieren unterscheidet sich nicht wesentlich von der Finanzierung eines Eigenheims. Wie bei der klassischen Immobilienfinanzierung dient auch hier Ihre Ferienwohnung oder das Ferienhaus als Sicherheit für den Hypothekarkredit.

Ferienimmobilie Ausland

Finanzierung Ferienimmobilie im Ausland

Sie können Ihre Ferienimmobilie auf zwei Arten finanzieren. Entweder über eine Bausparkasse bzw. Bank in Österreich oder über eine Bank im Ausland. Die sicherste und einfachste Methode ist der Hypothekarkredit in Österreich.

Somit müssen Sie auch nicht mit Sprach- bzw. Verständnisbarrieren kämpfen. Zudem kennen Sie wahrscheinlich schon das Kreditsystem in Österreich und müssen sich nicht noch einmal in das Thema neu einfinden.

Ein Problem gibt es aber: Die Bank kann eine Immobilie im Ausland nicht hypothekarisch belehnen. Dadurch müssen Sie andere Sicherheiten vorweisen können.

Mehr über die Finanzierung einer Auslandsimmobilie erfahren Sie hier.
-> Immobilie im Ausland finanzieren

Immobilie Im Ausland finanzieren

Sie sind auf der Suche nach einer Finanzierung für eine Immobilie im Ausland?

✓ Wir haben die passenden Partner
✓ Kostenlos & unverbindlich anfragen

Kosten bei der Finanzierung Ihrer Ferienimmobilie

Welche Nebenkosten Sie beim Kauf und bei der Finanzierung einer Auslandsimmobilie erwarten, können wir nur schwer sagen. Dies hängt immer vom jeweiligen Land ab, in welcher sich die Immobilie befindet.

Beim Kauf einer Immobilie in Österreich sollten Sie mit Kauf- und Finanzierungsnebenkosten von 10-15% des Kaufpreises rechnen.

In Österreich können Sie folgende Kosten erwarten:

  • Meist 3,5% der Bemessungsgrundlage als Grunderwerbssteuer (niedrigere Steuersätze in bestimmen Fällen z.B. Erbschaft, Schenkung…)
  • 1,1% des Kaufpreises für die Eigentumseintragung im Grundbuch
  • Ca. 2,4% des Kaufpreises an Notarkosten für die Grundbucheintragung & Beglaubigung
  • Bis zu 3% der Finanzierungssumme an Bearbeitungsgebühren für die Bank
  • Tourismusabgaben je nach Gemeinde – Wenn Sie die Immobilie nicht nur für Ihre eigenen Urlaube nutzen möchten, sondern auch vorsehen, diese zu vermieten, dann sollten Sie sich mit dem Miet- und Melderecht sowie den Steuer -und Ortstaxen im Ferienort auseinandersetzten.Da diese je nach Bundesland bzw. sogar nach Gemeinde unterschiedlich sein können, sollte die erste Recherechestelle das Mietrechtsgesetzt sein. Vergessen Sie auch nicht zu überprüfen, ob Sie aufgrund der Immobiliengröße ein entsprechendes Gewerbe anmelden müssen.
  • Optional 1,2% des Pfandbetrages für die Pfandrechtseintragung der Bank bei einer hypothekarischen Besicherung
  • Optional 3,6% des Immobilienkaufpreises an Maklergebühren
  • Optional 1-1,5% des Kaufpreises an Rechtsanwaltskosten für die Vertragserrichtung

Was kann als Ferienimmobilie genutzt werden?

Leider können Sie nicht jedes Objekt als Ferienhaus oder Ferienwohnung nutzen. Die Liegenschaft muss nämlich als eine Ferienimmobilie genehmigt sein. Gerade in Tourismusgebieten erhalten Sie nachträglich nur schwer Genehmigungen für eine anderweitige Nutzung. Also achten Sie beim Kauf im In-und Ausland auf die zugelassene Immobiliennutzung.

Hauptwohnsitz / Nebenwohnsitz – Worin liegt der Unterschied?
Zum einen natürlich in der Aufenthaltsdauer, aber auch bei der Meldung. Sie können Ihre Ferienwohnung nur als Nebenwohnsitz bzw. Zweitwohnsitz angeben. Dadurch haben Sie kein Recht auf Gemeinderats- oder Landtagswahlen und auch keinen automatischen Anspruch auf Kindergarten- oder Schulplätze im Sprengel.

Je nach Nutzungsmöglichkeit kann Ihnen die Bank eine bessere oder schlechtere Finanzierungsmöglichkeit in Aussicht stellen.

Berater Finanzierung

Auf der Suche nach der passenden Finanzierung?

Wir haben die passende Finanzierung für Ihre Ferienimmobilie.

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Top Konditionen
✓ Experten-Gespräch

Versicherung für Ihre Ferienimmobilie

Zu Ihrer finanziellen Sicherheit ist es wichtig, dass Sie Ihre Ferienimmobilie in Kroatien versichern. Eine Ferienhausversicherung besteht aus einer Gebäude- und einer Hausratversicherung.

Die Gebäudeversicherung sichert Sie finanziell bei Schäden am Gebäude (Dach, Garage, Nebengebäude…) Ihrer Ferienimmobilie ab. Die Hausratversicherung wiederum sichert Sie finanziell bei Schäden an der Innenausstattung (Möbel, elektronische Geräte…) der Immobilie ab.

Sie möchten Ihre Ferienimmobilie absichern?

Jetzt bei unserem Partner direkt Ihre Ferienhausversicherung berechnen.