Seite wählen

Profifinanzierungen

Gut, günstig, schnell und in Ihrer Region
Z

Einfach

Wir finanzieren unkompliziert.

Wieviel eigenkapital benötigen Sie für
einen Kredit bzw. eine Finanzierung?

Wir Wissen’s

Wer ein Haus- oder Wohnungskauf finanzieren muss weiß, dass man dafür ein gewisses Eigenkapital benötigt. Damit Sie wissen, wieviel Eigenkapital bei einem Haus- bzw. Wohnungskredit nötig ist, haben wir Ihnen alle Informationen dazu zusammengefasst. Ausßerdem erfahren Sie hier, wie Sie auch ohne Eigenmittel Ihre Immobilie finanzieren können.

HÖHE DES EIGENKAPITALS FÜR KREDITE BZW. FINANZIERUNGEN

Als Eigenmittel werden die eigenen Ersparnisse bezeichnet. Im Normalfall benötigt man mindestents 20% Eigenkapital um ein Haus oder eine Wohnung zu finanzieren. Das Eigenkapital dient grundsätzlich zur Bezahlung der Nebenkosten. Mittlerweile kann man aber eine Finanzierung bzw ein Kredit für Häuser und Wohnungen auch ohne Ersparnisse erhalten. Diese Art wird dann Vollfinanzierung genannt. Dabei werden auch die Nebenkosten vom Kreditgeber finanziert. Man kann seine Ersparnisse also nützen, um ein Polster bei Engpässen zu haben.

 

Welche Bank finanziert Kredite mit wenig eigenkapital?

Ob Sie eine Finanzierung bzw. eine Kredit für Ihren Haus- oder Wohnungkauf erhalten ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Es kann jede Bank selbst entscheiden, welche Kriterien relevant sind. Es gibt ca. 300 Banken, die den Kauf auch ohne Eigenmittel finanzieren, deshalb rentiert es sich immer, Angebote zu vergleichen.

Wichtige Faktoren:

  • Wer nimmt den Kredit in Anspruch? (Beruf, ledig, verheiratet)
  • Wie hoch ist der Wert des Hauses?
  • Wie hoch ist die gewünschte Darlehenssumme?
  • Handelt es sich bei dem Kauf um Eigennutzung oder eine Kapitalanlage ?
  • Existiert eine Bürgschaft?
  • Gibt es Sicherheiten?

Unser Tipp:
Holen Sie sich schnell und einfach
mehrere Angebote für Ihren Kredit ein

Immobilie finanzieren mit oder ohne Eigenmittel

Kredit ohne Eigenmittel finanzieren

Jede Bank kann selbst entscheiden ob Kredite auch ohne Eigekapital finanziert werden. Je höher das investierte Eigenkapital ist, desto günstiger sind auch die Zinsen. Entscheiden Sie sich also für eine Finanzierung ohne Eigenmittel, müssen Sie auch mit höheren Zins- und Tilgungsbeträgen rechnen. Diese können aber immernoch geringer ausfallen als die Mietzahlungen eines Hauses. 

Die  monatliche Darlehensrate hängt von der Darlehenssumme und den Zins- und Tilgungsbeträgen ab. Je nach Höhe der Darlehenssumme sind diese auch unterschiedlich hoch. Oberste Voraussetzung ist eine einwandfreie Kreditwürdigkeit. Wenn der Kreditnehmer keine Eigenmittel aufbringen möchte, muss er zumindest ein sehr hohes und gesicherter Einkommen haben. Nur dann kann man die Risiken und Nachteile eines Kredits ohne Eigenmittel ohne großes Problem auf sich nehmen. Bei schwankendem Einkommen (z.B. bei Selbständigen) ist es schwer eine Vollfinanzierung zu erhalten.

Die Risiken einer Finanzierung ohne Eigenmittel

Eine Vollfinanzierung bringt also immer ein hohes Risiko mit sich. Es kann schnell zu finanziellen Problemen kommen und wenn es nicht mehr möglich ist die laufenden Raten zu bedienen (z. B. aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit) kann diese Form der Finanzierung sogar existenzbedrohend werden.

  • Verkauf des Hauses bei Zahlungsproblemen: Wenn die Zins- und Tilgungsraten nicht mehr bezahlt werden können, kann es zum Verkauf des Hauses oder der Wohnung kommen. Dabei wird der Verkauf durch den Schuldner oder die Bank übernommen. Schon vor der Gewährung des Kredit wird der tatsächliche Kaufpreis der Immobilie ermittelt. Die Bank kalkuliert hier mit sogenannten Risikobeschlägen. Das heißt, dass der Verkaufswert der Immobilie auf Seiten der Bank liegt, also unter dem eigentlichen Verkehrswert des Hauses.
  • Hohe Tilgungsraten: Wenn kein Eigenkapital begesteuert wird, ist der Kauf automatisch mit hohen Tilgungsraten verbunden. Somti wird das Bankenrisiko im Falle eines Verkaufs reduziert. Je schneller der Kredit getilgt werden kann, desto geringer ist das Risiko. Ohne Eigenkapital sind die Zins- und Tilgungsraten relativ hoch. Durch die hohen Raten redudziert die Bank ihr Risiko. Der Vorteil für Schuldner sind die aktuell niedrigen Zinsen.

Kredit mit Eigenmittel finanzieren

Es hat mehrere Vorteile sich für eine Finanzierung mit Eigenmittel zu entscheiden:

  • veringerete Rate: Bei einer Finanzierung bzw. einem Kredit mit Eigenkapital sind die monatlichen Kreditraten geringer und somit auch die eigene monatliche Belastung.
  • bessere Konditionen: Wenn Sie genügend Eigenmittel aufbringen können, dann gewähren Ihnen Banken bessere Konditionen zu Ihren gunsten.
  • einfachere Kreditbeschaffung: Es ist wesentlich einfacher einen Kredit mit Eigekapital zu erhalten. Es gibt nur einige Banken die eine Vollfinanzierung gewähren.
  • Kreditsicherheiten: Wenn Sie Eigenkapital aufbringen können, ist die Darlehenssumme automatisch kleiner, was auch bedeutet, dass die Banken weniger Kreditsicherheiten verlangen.

Online prüfen, ob Sie die Möglichkeit
auf einen Kredit haben