Fragen? - Schreiben Sie uns: hey@immobilie-finanzieren.at    -   Top bewertet ★★★★✭

Das Baukonto

Brauchen Sie das wirklich?

Was ist ein Baukonto, wann kommt es zur Anwendung und welche Vorteile haben Sie während des Hausbaus damit? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Letzte Überarbeitung Februar 2022

Sabine Dobler

Sabine Dobler

Expertin bei Kreditfragen

1. Factbox Baukonto
2. Das Baukonto
3. Nutzung des Baukontos
4. Funktion Wohnbaukonto
5. Vor- und Nachteile

Factbox zum Baukonto

  • Das Baukonto oder auch Wohnbaukonto genannt, ist ein kurzfristiger Kontokorrentkredit, der zur Deckung von Rechnungen im Zuge eines Hausbaus, Wohnungskauf oder z.B. einer Sanierung dient

  • Durch das Baukonto können während eines Hausbaus oder eines Wohnungskaufs die Baukosten flexibel und einfach bezahlt werden

  • Nach Beendung der Bauphase endet auch das Baukonto und der langfristige Wohnkredit startet

  • Das Baukonto ist auch geeignet für die Vorfinanzierung von ausstehenden Förderungen, Deckung von unklaren Sanierungskosten, Überbrückung fehlenden Verkaufserlösen

Was ist ein Baukonto?

Ein Baukonto oder Wohnbaukonto dient der Begleichung von Rechnungen während eines Hausbaus, Wohnungskauf oder auch bei einer Sanierung. In den meisten Fällen wird ein Wohnbaukonto genutzt, um die Kosten beim Hausbau Stück für Stück oder beim Wohnungskauf, die einzelnen Bauabschnitte zu begleichen.

Das Baukonto ist ein Kontokorrentkredit. Das bedeutet, dass Sie mit der Bank einen bestimmten Kreditrahmen vereinbaren. Sie dürfen für die Begleichung von Rechnungen etc. des Bauprojekts diesen Bedarf ausnutzen, aber nicht überschreiten.

Mit einem Baukonto können Sie sich somit bei Bau- oder Sanierungsprojekten mehr Flexibilität und Unabhängigkeit schaffen zu können.

Wofür kann ein Baukonto genutzt werden?

Ein Baukonto kann in unterschiedlichen Fällen durchaus sinnvoll sein:

Haus bauen Kredit

Baufinanzierung

Bei einem Hausbau werden fortlaufend Zahlungen fällig. Sei es die Rechnung für die Bodenplatte oder für das Dach. Um diese flexibel begleichen zu können, werden diese über das Baukonto bezahlt.

Wohnung Kredit

Wohnungsbau

Ein Wohnungsbau erfolgt meist in verschiedenen Bauabschnitten. Je nach Bauabschnitt wird eine bestimmte Summe fällig. Diese Summe wird meit über das Baukonto beglichen. 

Sanierung Angebote

Sanierung finanzieren

Auch bei der Sanierung einer Immobilie sind die Höhe der Kosten nicht immer klar. Das Baukonto bietet bei der Immobiliensanierung eine flexible Möglichkeit, um die Kosten decken zu können.

Sanierungsdarlehen

Förderung überbrücken

Sie warten noch auf die Ausbezahlung Ihrer Wohnbauförderung? Kein Problem. Mit dem Baukonto können Sie die fehlende Förderung kurzfristig überbrücken, bis das Geld eingetroffen ist.
Immobilie verkaufen trotz Kredit

Verkaufserlöse decken

Wenn Sie einen Hausbau planen und eine bestehende Immobilie verkauft werden soll, kommt es oftmals zu Engpässen. Denn nicht immer kann bis zum Baustart ein Verkäufer gefunden werden. Um die fehlenden Verkaufserlöse zu decken und zeitgerecht mit dem Hausbau zu starten, können Sie einen Baukredit nutzen.

Passendes Baukonto mit Finanzierung finden

Jetzt online anfordern und von Top-Konditionen profitieren.

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Top Konditionen
✓ Experten-Gespräch

Funktion eines Wohnbaukontos

Wenn Sie einen Hausbau planen und dafür ein Wohnbaukonto zur Finanzierung nutzen möchten, läuft dies grundsätzlich wie folgt ab:

Kredit Wohnung

Kreditzusage

Als Erstes benötigen Sie die Kreditzusage einer für einen Immobilienkredit. Sie können mit der Bank die Auszahlung des Kredits über ein Baukonto vereinbaren. Der Kreditrahmen für das Baukonto entspricht der Höhe des Immobilienkredits.

Kredit Wohnung

Eigenkapital einbezahlen

Der erste Teil des Bauvorhabens muss jedoch über Ihr Eigenkapital gedeckt werden. Das bedeutet, das Eigenkapital wird auch das Baukonto einbezahlt und die ersten Baukosten werden darüber bezahlt.

Kredit Haus

Baufortschritte bezahlen

Erst nach dem Sie Ihr Eigenkapital ausgenutzt haben, können Sie die restlichen Baufortschritte über den zur Verfügung gestellten Kreditrahmen des Baukontos begleichen.

haus wohnung kredit

Baukonto schließen - Wohnkredit startet

Sobald der Bau beendet ist, wird das Baukonto geschlossen und der vereinbarte Immobilienkredit startet.

Das bedeutet für Sie auch, dass Sie während der Bauphase den Kredit noch nicht tilgen müssen. Erst nach Beendigung des Baus beginnen Sie mit der Kreditrückzahlung. Während der Bauphase müssen Sie nur die Zinsen für den in Anspruch genommenen Betrag begleichen.

Phase Baustart

Zu Beginn wird das einbezahlte Eigenkapital auf dem Baukonto aufgezehrt.

Phase Baukredit

Nun wird das benötigte Kapital auf Baukonto in Form eines Kredits bezogen.

Achten Sie dabei auf Folgendes:

  • Meist werden für dieses Kapital auch bereits Zinsen verrechnet.
  • Diese Zinsen sind in der Regel höher als die des klassischen Wohnkredits.
  • Versuchen Sie deshalb, dass Baukonto nicht zu lange offenzulassen und so eine unnötige Zinslast zu bezahlen.

Phase Hypothek

Haben Sie alle Ausgabe getätigt, schleißen Sie das Baukonto. Die Schließung erfolgt einfach über die Bank, in dem Sie mitteilen, dass kein Kapital mehr benötigt wird und Sie mit der Rückzahlung des eigentlichen Immobilienkredits starten wollen.

Die Bank leitet dann die entsprechenden Schritte zur Schließung des Kontos ein.

Vor- und Nachteile des Baukontos

Vorteil

Vorteile Baukonto

  • Keine Kontoführungsgebühren
    Es ist ein Konto speziell für die Baufinanzierung. Die Banken berechnen deshalb oft nur geringe bis gar keine Kontoführungsgebühren.
  • Hohe Flexibilität
    Der Kreditnehmer kann jederzeit auf das Baukonto zugreifen und ist somit viel flexibler bei der Zahlung der Baukosten.
  • Geringe Zinssätze als bei einem klassischen Ratenkredit
    Durch die verlgeichsweisen günstigen Zinsen bei einem Baukonto ist die gesamte Finanzierung eines Hausbaus am Ende günstiger, als wenn diekt über das Kreditkonto finanziert wird.
Nachteil

Nachteile Baukonto

  • Betragshöhe
    Das Baukonto eignet sich nicht, um hohe Summen zu begleichen, sondern um Stück für Stück geringe Rechnungen zu bezahlen.
  • Nicht für Immobilienkauf
    Das Baukonto eignet sich für den Hausbau, bei Sanierungen oder als Überbrückung, denn hierbei werden regelmäßig geringe Beträge benötigt. Jedoch nicht für den Kauf einer Immobilie, bei dem der gesamte Kaufpreis auf einen Schlag bezahlt werden muss.

Angebote bei bis zu 50 Banken – Mit einer Anfrage anfordern

Jetzt online anfordern und von Top-Konditionen profitieren. 

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Top Konditionen
✓ Experten-Gespräch