Fragen? - Schreiben Sie uns: hey@immobilie-finanzieren.at    -   Top bewertet ★★★★✭

Immobilie in Ungarn finanzieren

Ihre Traumimmobilie in Ungarn

Sie möchten sich den Traum vom Eigenheim in Ungarn erfüllen?

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie eine Immobilie in Ungarn finanzieren können & welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen.

Tim Andersson

Tim Andersson

Finanzierungs- und Umschuldungsprofi

1. Finanzierungsmöglichkeiten
2. Banken für Auslandsfinanzierung
3. Voraussetzungen
4. Nebenkosten
5. Immobilie zur Vorsorge
6. Weitere Auslandsfinanzierungen
7. Ferienimmobilie absichern

Wie finanziert man eine Immobilie in Ungarn?

Ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück in Ungarn kann sowohl über eine ungarische als auch über eine österreichische Bank finanziert werden.

In der Regel ist es möglich, in beiden Ländern einen Kredit für die Immobilie in Ungarn zu erhalten. Dabei bringen beide Varianten einige Vor- als auch Nachteile mit sich.

immobilie ungarn kredit
kredit

Finanzierung über eine ungarische Bank

Grundsätzlich ist es möglich, als „Nicht-Ungar“ einen Kredit bei einer Bank in Ungarn aufzunehmen.

Wichtig ist dabei, dass Ungarn nicht zur Eurozone gehört. Die Landeswährung Ungarns ist der Forint. Dadurch besteht bei einem Kredit in Ungarn für Sie ein Fremdwährungsrisiko.

Die Vorteile eines Kredits in Ungarn:

  • Eine hypothekarische Besicherung der zu finanzierenden Immobilie ist möglicht
  • Finanzierung vor Ort

Die Nachteile eines Kredits in Ungarn:

  • Fremdwährungsrisiko aufgrund der Landeswährung (Forint)
  • Häufig andere Kreditvoraussetzungen und -richtlinien als in Österreich
  • Sprachbarriere bei den meisten Banken, falls Sie die Landessprache nicht beherrschen
bank österreich immobilie ungarn finanzieren

Finanzierung über eine österreichische Bank

Auch einige Banken in Österreich bieten Finanzierungen für Ferien- oder Auslandsimmobilien in Ungarn an.

Da für die Banken das Risiko bei Auslandsimmobilien jedoch höher ist als bei inländischen Immobilien, fordern die Banken in der Regel mehr Sicherheiten von Ihnen, als bei einer Finanzierung in Österreich.

Die Vorteile eines Kredits in Österreich:

  • Kein Fremdwährungsrisiko, da der Kredit in Euro aufgenommen wird
  • Sie sind mit den Kreditformen, Voraussetzungen und Richtlinien wahrscheinlich schon vertraut
  • Sie haben eine Ansprechperson in Österreich

Die Nachteile eines Kredits in Österreich:

  • Es ist für die Bank keine hypothekarische Besicherung möglich (eine österreichische Bank darf nicht in das Grundbuch in Ungarn)
  • Meist müssen Sie mehr Sicherheiten einbringen als bei Immobilienfinanzierungen innerhalb Österreichs
  • Nicht jede Bank vergibt Kredite für Auslandsfinanzierungen
  • Die Kreditkonditionen sind meist ebenfalls schlechter, wenn Sie eine Finanzierung einer Immobilie im Ausland vornehmen möchten

Welche Banken finanzieren Immobilien in Ungarn?

In Österreich gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Banken, doch nicht alle finanzieren eine Immobilie in Ungarn. Für viele sind das Risiko und der Verwaltungsaufwand zu hoch.

Die österreichischen Banken, die ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück in Ungarn finanzieren, achten stark auf die Bonität, die Eigenkapitalquote und die inländischen Sicherheiten (in Österreich), die der Kreditnehmer einbringen kann. Auch spielt es eine Rolle, ob die Bank generell bereits Auslandsfinanzierungen durchgeführt hat und somit bereits Erfahrung in diesem Bereich besitzt.

Mit unserem starken Partnernetzwerk haben Sie die Möglichkeit, auch eine Finanzierung über eine erfahrene österreichische Bank zu erhalten.

Auch stehen unsere Experten mit verschiedenen Partnerbanken in Ungarn in Kontakt, über welche eine Finanzierung möglich ist.

Fordern Sie Ihr Kreditangebot an

Unsere Experten fordern für Sie Angebote bei verschiedenen Banken an und erstellen mit Ihnen gemeinsam das passende Finanzierungskonzept.

Die Voraussetzungen für eine Auslandsfinanzierung

Die Bonität

Ihre Bonität gibt Auskunft darüber, ob Sie sowohl kreditfähig (finanziell) als auch kreditwürdig sind und somit Ihren Kreditverpflichtungen in Zukunft nachkommen werden.

Die Bonität entscheidet über eine mögliche Kreditzu- oder Kreditabsage.

Je besser Ihre Bonität ist, desto höher ist auch die Chance auf bessere Kreditkonditionen.

Folgende Eigenschaften beeinflussen Ihr Bonitätsscoring:

  • Ihre Haushaltsrechnung (Einnahmen und Ausgaben)
  • Ihre vergangenen Zahlungsverpflichtungen
  • Ihre Wohnsituation (Wechseln Sie häufig den Wohnsitz?)

Das Eigenkapital

Bei der Finanzierung einer Immobilie in Ungarn wird Ihnen die Bank ein bestimmtes Mindesteigenkapital vorschreiben.

In der Regel müssen Sie für Auslandsfinanzierungen rund 20-30% der Finanzierungssumme an Eigenkapital besitzen.

Zum Eigenkapital zählt unter anderem:

  • Bargeld
  • Geld auf einem Konto
  • Geld auf einem Sparbuch
  • Private Darlehen von Familie, Freunden oder Bekannten
  • Kapital aus Aktien, Wertpapieren oder Investmentfonds

Die Sicherheiten

 Bei der Finanzierung über eine ungarische Bank wird in der Regel der Kredit hypothekarisch besichert. Das bedeutet, dass die Bank mit einem Pfandrecht in das Grundbuch der Immobilie eingetragen wird. Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit kann die Bank die Immobilie versteigern und aus den Erlösen den offenen Kredit begleichen.

Wenn Sie einen Kredit bei einer österreichischen Bank aufnehmen, kann die zu finanzierende Immobilie in Ungarn nicht hypothekarisch besichert werden. Um den Kredit zu besichern, stehen Ihnen weitere Sicherheiten zur Verfügung: 

  • Hypothekarische Besicherung einer Immobilie in Österreich (sollten Sie eine besitzen)
  • Abschluss einer Versicherung um spezifische Risiken abzusichern (z. B. Ableben, Arbeitsunfähigkeit …)
  • Abschluss einer Kreditrestschuldversicherung
  • Einräumung eines Gehalts- oder Lohnpfändungsrechts für die Bank
  • Abschluss einer Bürgschaft

Jetzt online Kreditvergleich anfordern

Wir finden für Sie die Bank mit einem passenden Finanzierungsangebot.

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Top Konditionen
✓ Experten-Gespräch

Nebenkosten beim Kauf einer Immobilie in Ungarn

Wenn Sie eine Immobilie in Ungarn kaufen, müssen Sie sowohl mit Kaufnebenkosten als auch mit Finanzierungsnebenkosten rechnen.

Rechtsanwalt oder Notar

Im Gegensatz zu Österreich kann in Ungarn der Immobilienerwerb (Kaufvertrag, Eigentumseintragung …) auch ohne Notar und nur über einen in Ungarn zugelassenen Rechtsanwalt durchgeführt werden.

In der Regel verrechnen Rechtsanwälte für diese Arbeiten auch ein geringeres Honorar als ein Notar von ca. 0,5-2% des Kaufpreises.

Eintragung im Grundbuch

Beim Erwerb einer Immobilie in Ungarn muss genauso wie in Österreich der neue Eigentümer nach dem Kauf in das Grundbuch der gekauften Immobilie eingetragen werden.

Für die Eintragung als neuer Eigentümer fällt eine einmalige Gebühr von rund 35 € an (Stand 2021).

Gebühr für Vermögensübertragung

Was wir in Österreich als Grundsteuer oder Grunderwerbssteuer kennen, wird in Ungarn häufig „Vermögensübertragungsgebühr“ genannt.

Diese Steuer beträgt meist ca. 4% des Verkehrswerts, kann jedoch je nach Fall auch geringer oder höher sein. Der Verkehrswert Ihrer Immobilie in Ungarn wird in der Regel vom Steuer- und Zollamt bestimmt.

Finanzierungsnebenkosten

Erfahrungsgemäß betragen die Nebenkosten für eine Auslandsfinanzierung ca. 3-5% der Finanzierungssumme an Bearbeitungsgebühren.

Ungarische Immobilie als Vorsorge?

Häuser, Wohnungen, Grundstücke und andere Immobilien in Kroatien werden oft als Geldanlage für die Zukunft gekauft. Dass die Immobilienpreise in Ungarn über die nächsten Jahre steigen und somit Gewinne mit der Immobilie erzielt werden, kann nicht garantiert werden.

Ob eine ungarische Immobilie in einigen Jahren noch gleich viel, weniger oder mehr wert ist als zum Kaufzeitpunkt, ist daher schwer einschätzbar.

Gerade gebaute Autobahnen, Verbauungen des Areals, politische Veränderungen oder die Inflation der Landeswährung können zu einer Wertminderung Ihrer Immobilie beitragen.

Expertentipp:

„Wenn Sie sich eine Immobilie zur Vorsorge kaufen möchten, dann investieren Sie besser in eine Immobilie in Österreich.

Eine Vorsorgeimmobilie in Ungarn zu kaufen sollten Sie nur dann, wenn Sie mit dem ungarischen Immobilienmarkt vertraut sind. Für „nicht-heimische“ ist es oft sehr schwer, den Markt zu durchschauen.“

finanzierung österreich ungarn

Immobilie in Ungarn finanzieren

Wir finden für Sie die Bank mit einem passenden Finanzierungsangebot.
Fordern Sie jetzt Ihren Kreditvergleich online an.

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Erfahrene Finanzierungsexperten

Versicherung für Ihre Ferienimmobilie

Zu Ihrer Sicherheit ist es wichtig, dass Sie sich mit einer Ferienhausversicherung finanziell absichern.

Eine Ferienhausversicherung besteht aus einer Gebäude- und einer Hausratversicherung.

In der Gebäudeversicherung sind Schäden am Gebäude (Dach, Garage, Nebengebäude…) Ihrer Ferienimmobilie finanziell abgesichert. Die Hausratversicherung wiederum sichert Sie finanziell bei Schäden an der Innenausstattung (Möbel, elektronische Geräte…) der Immobilie ab.

Sie möchten Ihre Ferienimmobilie absichern?

Jetzt bei unserem Partner direkt Ihre Ferienhausversicherung berechnen.