fbpx
Seite wählen

Preisleistung

Sehr gute Konditionen
direkt in Ihrer Umgebung.
Z

Schnell & Einfach

Wir finanzieren schnell und unkompliziert.

Immobilie im Ausland finanzieren

So klappt’s

Sie sich endlich Ihr Traumhaus im Ausland kaufen aber benötigen dafür eine Finanzierung? Wir wissen was Sie beachten sollten und wie Sie am einfachsten zu einer guten Finanzierung gelangen.

Wie finanziert man eine Immobilie im Ausland?

Die erste Anlaufstelle sind oftmals heimische, deutsche oder Schweizer Banken. Diese bieten aber nicht immer Finanzierungen im Ausland an und dann bleibt oft nur noch die Finanzierung im entsprechenden Land z. B. in Spanien.

Sie können sich aber auch ganz einfach an einen Finanzierungsprofi wenden und Angebote für Finanzierungen einholen. Auch wir unterstützen Sie dabei gerne und holen für Sie mehrere passende Finanzierungsangebote ein.

Tipps zur Finanzierung einer Immobilie im Ausland

  1. Wie bei jedem Immobilienkauf, empfehlen wir Ihnen auch hier immer gründlich Objekte zu vergleichen.
  2. Machen Sie sich über erbrechtliche und erbschaftssteuerliche Aspekte schlau.
  3. In jedem Land (sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU) gelten andere Gesetze und Vorschriften.
  4. In einigen Ländern sind auch privatschriftliche Kaufverträge gültig. Das heißt ohne notarielle Beurkundung. Dadurch werden oft unerfahrene Käufer vorgezogen.
  5. Wenn Sie im Ausland bauen lassen oder einen noch nicht fertiggestellten Neubau kaufen möchten, sollten Sie vor Ort eine Kontaktperson haben, welche den Baufortschritt regelmäßig überprüft.
  6. Oft gibt es sogenannte „Vorverträge“ diese sind keine unverbindlichen Angebote, sondern gültige Kaufverträge, aus denen Sie ohne Zustimmung des Verkäufers nicht mehr austreten können.
  7. Überprüfen Sie alle rechtlichen Aspekte wie Baugenehmigung und Eintragungen noch bevor Sie etwas unterschreiben oder eine Anzahlung leisten.
  8. Als Käufers sollten Sie anhand eines Nachweises sicherstellen, dass Ihr Verkäufer die Steuern und Abgaben auch rechtzeitig bezahlt.
  9. Achten Sie darauf, dass Sie schnellstmöglich den Eintrag ins Grundbuch bzw. Eigentumsregister erledigen.

Jetzt kostenlose Finanzierungsanfrage
starten

Was Sie beim Kauf bzw. bei der Finanzierung einer Immobilie im Ausland beachten sollten

Wie unterscheiden sich Gebühren?

  • Die Notarkosten können in den verschiedenen Ländern von 0,2 bis 5 Prozent betragen
  • Für Erwerbs- oder Übertragungssteuern können 0,1 – 30 Prozent des Objektwerts verrechnet werden
  • In manchen Ländern fällt eine Immobiliensteuer oder auch Ferien- bzw. Zweitwohnsitzsteuer an

Fremdwährungsrisiko bei Kauf außerhalb der EU

  • Bei Finanzierung in anderen Währungen tragen Sie immer das Risiko von Schwankungen. Dies kann sowohl zu Ihren Gunsten geschehen oder auch den Kredit um einiges anheben.
  • Steigt die Fremdwährung – können die Kreditraten ansteigen
  • Sinkt die Fremdwährung – Wird oft Ihr Immobilienwert vermindert

Zusätzliche Kosten nach dem Kauf

  • Oft werden Ferien- oder Zweitwohnsitzsteuern verrechnet
  • Vergessen Sie nicht, dass auch nach dem Kauf einer Immobilie Reparaturen und Instandhaltungskosten auf Sie warten
  • Bei Immobilien, welche meist nur weitervermietet werden, sinkt oft der Immobilienwert

Kostenlose Beratung zum Thema Immobilie
im Ausland finanzieren beantragen

Immobilie im Ausland als Geldanlage?

Viele Österreicher tendieren zum Kauf einer Immobilie im Ausland als künftige Geldanlage. Dies ist aber nicht immer gewährleistet. Sie können nicht wissen, ob Ihre Immobilie in ein paar Jahren immer noch gleich viel oder mehr wert ist als zum Kaufzeitpunkt. Auch das Interesse für Immobilien im Ausland kann sich über die Jahre ändern. Heute noch Fincas auf Spanien in zehn Jahren vielleicht Blockhütten in Finnland. Natürlich können auch neu gebaute Autobahnen, Verbauung des Areals, etc. zu Wertminderung führen.

Wir empfehlen Ihnen daher: Eine Immobilie im Ausland als Geldanlage ist nicht unbedingt die sicherste Variante. Lieber nutzen Sie sie zu Ihrem eigenen Wohl und stocken Ihre Rente anders auf.