Finanzierung & Kredit

Was Sie beachten sollten

Auf dieser Seite erfahren Sie, auf was Sie bei einer Finanzierung bzw. einem Kredit achten sollten
und wie Sie bei der Angebotseinholung und Verhandlung am besten vorgehen.

1. Wichtige Fragen
2. Konditionen verhandeln
3. Kein Druck durch Banken

Die wichtigsten Fragen zu Ihrer Finanzierung

Bevor Sie sich auf den Weg zu den ersten Banken machen, sollten Sie sich über folgende Fragen klar werden:

  • Wie hoch ist die Kreditsumme?
  • Wie viel Eigenkapital steht zur Verfügung?
  • Wie viel bleibt monatlich überig?
  • Wird zusätzliches Budget für Nebenkosten oder Einrichtung benötigt?

Dies sind die ersten Informationen, welche jede Bank benötigt. Nur wenn Sie Ihre Wünsche und Möglichkeiten kennen, können Sie konkrete Angebote einholen und ein Finanzierungsgespräch führen.

Setzten Sie sich also hin und beantworten Sie alle Fragen. Mit einer Haushaltsrechnung können Sie beispielweise Ihren monatlichen Überschuss berechnen. Bei einer Beratung wir Ihr Berater zusätzlich noch einmal alles mit Ihnen durchkalkulieren. Trotzdem benötigen ungefähre Richtwerte, damit ein realistisches Erstangebot erstellt werden kann.

 

Kredit oder Umschuldung?

Angebote jetzt online anfordern

 

✓ Kostenlos & unverbindlich
✓ Keine Registrierung
✓ Top Konditionen
✓ Beratung in Ihrer Region

Konditionen richtig verhandeln

Konditionen bei Banken sind immer verhandelbar. Auch wenn Ihr Kreditinstitut Ihnen etwas anderes vermitteln möchte. Meist werden natürlich Standardkonditionen ausgegeben, welche Sie im besten Fall einfach annehmen. Trotzdem können Sie mit dem Bankberater immer über bessere Konditionen sprechen.

Bearbeitungsfristen

Viele Banken und Kreditvermittler haben lange Bearbeitungsfristen. Speziell wenn eine Finanzierung schnell gehen muss, sind lange Fristen oft ärgerlich und können an anderer Stelle Verzugskosten auslösen. Besprechen Sie also gleich mit Ihrem Kreditpartner wie schnell Sie an die Finanzierungssumme kommen und wie flexibel sich die Auszahlung gestaltet.

Kreditvergleich

Um eine gute Finanzierung zu erzielen reicht es nicht ein einziges Angebot einzuholen. Fragen Sie bei verschiedenen Anbietern an und legen Sie die Konkurrenzangebote bei jeder Verhandlung vor. So müssen nicht Sie direkt verhandeln, sondern sorgen für einen spürbaren Konkurrenzdruck. 

Bausparvertrag

Neben dem üblichen Kredit, bieten viele Banken auch einen Bausparvertrag an. Der Bausparvertrag kann als Tilgungsersatz eingearbeitet, zur Zinssicherung zusätzlich abgeschlossen oder für eine künftige Renovierung vorgesehen werden. Eine Renovierungsvorsorge ist mit einem Volumen von 20.000 Euro noch eine akzeptable Variante, während die anderen einige Nachteile mit sich bringen.

Der Grenzzins, ab sich eine Finanzierung über den Bausparvertrag lohnt, wird von der Finanzberatung FMH berechnet. Erst ab einem Bankzins (beim Abschlussdarlehen) über 7,5 Prozent, in Einzelfällen auch erst ab über 11,5 Prozent, lohnt sich dieses Bausparmodell. Solch einen Zinsanstieg erwarten sich aber nur Pessimisten.

Nicht unter Druck setzten lassen

Viele Banken und Kreditvermittler setzen kurze Fristen für die Gültigkeit des Finanzierungangebots. Als Kunde ist man somit oft gezwungen schnelle Entscheidungen zu Treffen. In den meisten Fällen ist das aber nur ein Verkaufstrick, um Sie schnell zu einem Abschluss zu bewegen.

Nehmen Sie sich die Zeit, holen Sie Vergleichsangebote ein. Sollte ein Angebot ausgelaufen sein, fragen Sie nach einer Verlängerung. Seriöse Anbieter (sofern sich nicht die allgemeinen wirtschaftlichen geändert haben) werden Ihnen das Angebot verlängern.