Seite wählen

Preisleistung

Sehr gute Konditionen
direkt in Ihrer Umgebung.
Z

Schnell & Einfach

Wir finanzieren schnell und unkompliziert.

Restschuldversicherung

Lohnt sich das?

Wenn Sie nach einer Absicherung für Ihren Kredit suchen, sind Sie bestimmt schon auf die Restschuldversicherung gestoßen. Was genau diese Versicherung macht und welche Vor- und Nachteile dabei auf Sie warten könnten erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist eine Restschuldversicherung

Eine Restschuldversicherung oder Kreditversicherung dient als zusätzliche Möglichkeit um den Fall der unverschuldeten Zahlungsunfähigkeit abzusichern. Bei Todesfall, Arbeitslosigkeit oder Invalidität verfallen die Kreditschulden nicht. Sie können mit dieser Versicherung Ihre Familie oder Hinterbliebenen vor großen finanziellen Schäden bewahren. Die Restschuldversicherung ist aber oft teuer. Da Banken und Versicherungen sich diese gut bezahlen lassen.

Wann greift die Restschuldversicherung

Eine Restschuldversicherung wird immer zwischen Kreditnehmer und Kreditgeber abgeschlossen. Dabei einigen sich beide Parteien darauf, dass eine Versicherungsgesellschaft die Tilgung des Darlehens in besonderen Fällen übernimmt.
Hierzu zählen grundsätzlich folgende Szenarien:

  • Tod des Kreditnehmers
  • Krankheit des Kreditnehmers, welche zu Arbeitsunfähigkeit führt
  • Unfälle, die zur Arbeitsunfähigkeit führen
  • Unverschuldete ArbeitslosigkeitDie Restschuldversicherung greift nicht, wenn der Kreditnehmer sich selbst durch schlechtes Wirtschaften in die Zahlungsunfähigkeit treibt.

Achtung:
Achten Sie genau darauf, was in den Bedingungen vereinbart wird. Oft wird Arbeitsunfähigkeit durch Krankheiten der Wirbelsäule oder des Herz-Kreislauf-Systems ausgeschlossen. Auch bei Arbeitslosigkeit werden oft nur die ersten 12 Monate gedeckt.

Die Vor- und Nachteile einer Restschuldversicherung

Vorteile

  • Keine Gefahr von Überschuldung im Falle von Krankheit oder Arbeitslosigkeit
  • Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall
  • Alleinverdiener sichern Familie vor finanziellen Problemen ab
  • Greifen oft unkompliziert und unbürokratisch

Nachteile

  • Monatliche Kosten fällig
  • Oft werden Abschlussprovisionen verlangt, welche die Darlehenszinsen nach oben treiben
  • Banken treiben Abschluss oft sehr intensiv an
  • Kreditnehmer erhalten oft nur geringe Informationen zu den Kosten
  • Kreditscoring wird dadurch nicht verbessert
  • Oft existieren Ausschlussfristen für die Versicherungsleistung

Kostenloses Beratungsgespräch für
Ihre Finanzierung vereinbaren

Alternativen zur Absicherung

Natürlich ist es sinnvoll, sich vor gesundheitlichen Risiken oder Ableben zu versichern. So können Sie Ihre und die Existenz Ihrer Familie sichern. Es gibt aber auch andere Versicherungen, welche Sie davor schützen und oftmals sogar günstiger sind.

Risikolebensversicherung

Eine Restschuldversicherung bringt viele Mehrkosten für den Kredit mit sich. Weshalb es oftmals besser ist eine Risikolebensversicherung abzuschließen. Diese ist meist sehr viel günstiger und flexibler. Sie können die Risikolebensversicherung nämlich nicht nur zur Deckung eines Kredits nutzen, sondern auch um Versorgungslücken abzudecken, welche durch Ihren Tod entstehen können.
Im Vergleich zur Lebensversicherung bauen Sie hier aber kein Kapital auf, sondern erhalten nur bei Ableben des Versicherungsnehmers die Versicherungssumme. Das heißt, sie dient für Sie nicht als Altersvorsorge. Dadurch ist die monatliche Prämie sehr gering, die Absicherung im Todesfall aber trotzdem im zehntausender Bereich.

Restschuldversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Sie können sich auch gegen den Fall einer Berufsunfähigkeit absichern. Dabei bezahlt die Versicherung bei Eintreten einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Summe bis an Ihr Lebensende aus, damit Sie nicht in finanzielle Schwierigkeiten geraten.
Gegen die Arbeitslosigkeit können Sie sich jedoch nicht schützen. Sie können hier versuchen mit der Bank Tilgungspausen zu vereinbaren. Dies gewähren Ihnen oft viele Banken, da diese auch Interesse an der Abzahlung Ihres Kredits haben. Tritt dieser Fall ein, steigen dann Ihre Darlehenskosten, rettet Sie aber vielleicht vor einer Privatinsolvenz.

Unser Fazit

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen ist eine Absicherung natürlich keine schlechte Idee. Die Restschuldversicherung ist dabei vielleicht nicht immer die beste Lösung. Gerade wenn Sie schon über eine bestehende Risikolebensversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung verfügen, ist die zusätzliche Absicherung oft sinnlos.

Wir empfehlen in vielen Fällen den Abschluss einer Lebensversicherung. Durch eine Lebensversicherung werden im Todesfall auch finanzielle Risiken ausgeglichen und sorgt auch für eine bestimmte Sicherheit.

Vergleichen Sie jetzt verschiedene Lebensversicherungen unter:
https://durchblicker.at/lebensversicherung#p=111111111111111&b=a187aa9a

Jetzt Finanzierungsangebot einholen